Projekte...
Wasser und Grün

Uferpromenade Werden
Teiche im Volksgarten Kray
Ziegelteich Bückmannshof
Kaiserpark
Stadtgartenteich
Margarethensee
Waldsee
Universitätsviertel
Niederfeldsee
Ruhrpromenade Steele
Residenzaue
Schlosspark Borbeck
Segerothpark
Fließgewässer
Kesselbach
Borbecker Mühlenbach
Steinbach / Ruhmbach
Anleger Lanfermannfähre
Anleger Hügel
Seeblick D
Badestelle Seaside Beach
Wasser und Grün

Fließgewässerrenaturierung

In Verbindung mit dem Umbau des Emschersystems durch die Emschergenossenschaft leistet auch die Stadt Essen ihren Beitrag und gestaltet die Fließgewässer zu natürlichen Bachläufen um. „ESSEN.Neue Wege zum Wasser” trägt damit wesentlich zur nachhaltigen Sicherung der Ressource Wasser bei - eine wichtige Lebensgrundlage für Mensch und Natur.
An mehreren Bachläufen in Essen wurde bereites erfolgreiche Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt, sodass das Naturleben für die Bewohner der Stadt an vielen Stellen verbessert wurde.
So wurden beispielsweise am Oberlauf des Kesselbachs Sohlschalen und Wasserbausteine entfernt. An den Ufern wurden Schutzstreifen mit Bepflanzungen angelegt und Baumstämme in die Gewässersohle eingesetzt. Durch die Reduzierung der Fließgeschwindigkeit des Wassers erobert sich der Kesselbach jetzt erneut sein natürliches Bachbett zurück. Einheimische Tiere und Pflanzen können diesen Lebensraum wieder besiedeln. Nach und nach entsteht so ein Gewässersystem, das andere naturnahe Biotope miteinander verbinden wird. Renaturierungen und ökologische Verbesserungen weitere Bachläufe werden folgen: Dies betrifft im Emscher - Einzugsbereich zum Beispiel den Oberlauf und die Quellbereiche des Borbecker Mühlenbaches, den Ruhmbach /Steinbach, den Leither Bach und den Westerbruchgraben. Aber auch die Nebenläufe der Ruhr im Süden der Stadt Essen werden ökologisch aufgewertet.
Dies gilt unter anderem für den Deilbach und dessen Zuflüsse, den Hesperbach, den Rosendeller Bach, den Schuirbach, den Wolfsbach und den Aseybach. Auf diese Weise entstehen an vielen Stellen in Essen neue und verbesserte Lebensräume für im und am Wasser lebende Organismen.